English
Jetzt spenden und helfen

Hilfe, die ankommt

Erfahrung

Leben retten, akute Not lindern: Im Katastrophenfall kommt es auf schnelle und effektive Hilfe an. Die Verteilung dringend benötigter Hilfsgüter, die Bereitstellung von Notunterkünften, die medizinische Versorgung, die Bergung Verletzter – all das sind Maßnahmen der akuten Nothilfe. Damit sie greifen und die Notleidenden auch tatsächlich erreicht werden, braucht es spezifisches Wissen und langjährige Erfahrung in der Nothilfe.

Partnerschaft

Und es braucht Menschen, die in den betroffenen Regionen verwurzelt sind, die die Lebensverhältnisse und die konkreten Bedürfnisse der Notleidenden kennen. Aus diesem Grund arbeiten alle im Bündnis Entwicklung Hilft zusammengeschlossenen Organisationen in Not- und Krisensituationen Hand in Hand mit einheimischen Partnern, mit denen sie vielfach durch langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit verbunden sind. 

Langfristigkeit

Damit humanitäre Hilfe Wirkung zeigen kann, muss sie neben der kurzfristig ausgerichteten Nothilfe immer auch Maßnahmen zum Wiederaufbau umfassen. Bereits während der akuten Notlage gilt es, die Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung zu legen und den Menschen eine Zukunftsperspektive zu eröffnen. Nachhaltige Projekte, die die Bevölkerung maßgeblich beteiligen, Eigeninitiative fördern und neue Strukturen verankern, brauchen Zeit. Die Arbeit aller Bündnis-Mitglieder ist deshalb grundsätzlich auf Langfristigkeit ausgerichtet.

Prävention

Vorbeugung ist in der Regel billiger und fast immer effektiver, als bereits eingetretene Schäden zu heilen. Prävention ist deshalb ein weiterer wichtiger Aspekt nachhaltiger Entwicklungshilfe wie sie die sieben Bündnis-Mitglieder praktizieren. Die Einrichtung von Frühwarnsystemen, die Durchführung von Bildungskampagnen, die Aufklärung der Bevölkerung, wirtschaftliche und soziale Verbesserungen: Solche Maßnahmen helfen, künftige Katastrophen und die Zerstörung langjähriger erfolgreicher Aufbauarbeit zu verhindern. Wichtig ist dabei, dass lokale Kräfte vor Ort mobilisiert und gestärkt werden. Nur so kann langfristig vorbeugend und in Notfällen schnell gehandelt werden. 

Engagement

Politisch handeln, Position beziehen: Zu den gemeinsamen Zielen von Bündnis Entwicklung Hilft gehört neben der nachhaltigen Entwicklungsarbeit vor Ort auch die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Denn um die strukturellen Ursachen von Katastrophen beheben und Veränderungsprozesse in Gang setzen zu können, müssen die Auslöser, Gefahren und Hindernisse zunächst aufgezeigt und ins Bewusstsein gebracht werden. 

Elf starke Organisationen – ein Bündnis. Es fußt auf den Grundpfeilern nachhaltiger Entwicklung: Prävention, partnerschaftliche Zusammenarbeit, langfristige Hilfe, gebündelte Erfahrung und entwicklungspolitisches Engagement.