English
Jetzt spenden
und helfen

Simbabwe

Projektbeschreibungen und Hintergrundinformationen 

Foto: Welthungerhilfe

Die ehemalige „Kornkammer Afrikas“ hat in den vergangenen 15 Jahren eine dramatische Negativ-Entwicklung genommen. 2008 belegte Simbabwe im Human Development Report der Vereinten Nationen Rang 151 von 177 untersuchten Ländern. Weil Investitionen in das Wasser- und Abwassernetz ausblieben und im maroden Rohrsystem Abwässer durch Frischwasserleitungen fließen, grassiert seit August 2008 in Simbabwe eine Cholera-Epidemie.


Die Hilfswerke im Bündnis Entwicklung Hilft unterstützen die notleidende Bevölkerung auf zwei Wegen: Im Zuge der Nothilfe verteilen sie Lebensmittel und bieten medizinische Versorgung an. Auf langfristige Entwicklung angelegt ist die Instandsetzung des Wassernetzes. Nicht zuletzt geht es um die Unterstützung des einzelnen Menschen. Durch diese Arbeit darf etwa ein 14-jähriges Straßenkind von einer Karriere als Pilot träumen.